Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radio Logo
Der Stream des Senders startet in {time} Sek.
Höre {param} in der App.
Höre NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti in der App.
(124.878)(171.489)
Sender speichern
Wecker
Sleeptimer
Sender speichern
Wecker
Sleeptimer
StartseitePodcastsKultur
NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

Podcast NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti
Podcast NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

hinzufügen
Das Reisemagazin mit Reportagen und Berichten über Menschen, Länder und Kulturen.
Das Reisemagazin mit Reportagen und Berichten über Menschen, Länder und Kulturen.

Verfügbare Folgen

0 von 52
  • Galway - im Winter an der irischen Westküste
    Im Sommer ist Galway von Touristen bevölkert. Die Hafenstadt liegt drei Autostunden westlich von Dublin am "Wild Atlantic Way", einer spektakulären Küstenstraße von Cork bis nach Derry. Im Schritttempo quetschen sich dann die Wohnmobile durch die engen Straßen. Auch Fußgängerzone und Strände sind voller Menschen. Die Autorin Julia Rauner dagegen hat mit ihrer Familie den Winter in Galway verbracht - sechs Monate inklusive Sturmflutsaison, Sandsäcken vor der Haustür und Kaminsmog in der Luft. Sie fragte dort die "Blackrock Lady Swimmers" nach ihrem Geheimnis fürs Winterbaden und traf auf Straßenmusiker/-innen, die noch ein größeres Problem haben als das Wetter und die Corona-Pandemie. Ein Sternekoch will Meeresalgen von ihrem Unkraut-Image befreien und warum das Trauma der Großen Hungersnot noch heute nachwirkt, fand sie genauso raus wie ein Haus, das Ed Sheeran bekannt gemacht hat. Reisen Sie mit in das unterschätze Land am Westrand Europas.
    5/22/2022
    32:50
  • Weltkulturerbe am Rio Douro
    Der Rio Douro im Norden Portugals ist in Deutschland kaum bekannt. Dabei ist das Tal, das Vale do Douro dreifaches Weltkulturerbe der UNESCO: mit dem Nationalpark Côa am Oberlauf, dem Weinanbaugebiet um Pinhão am Unterlauf. Und mit der Altstadt Portos an der Mündung des Rio Douro in den Atlantik. Prähistorische Zeichnungen in Côa Der Rio Douro im Norden Portugals ist in Deutschland kaum bekannt. Dabei ist das Tal Vale do Douro dreifaches Weltkulturerbe der UNESCO. In Côa lassen sich an mehr als 80 Fundstellen prähistorische Zeichnungen besichtigen, zwischen 11.000 und 30.000 Jahre alt. Das ist einzigartig: Galerien steinzeitlicher Kunst dieser Größenordnung hat man bisher nur in geschützten Grotten und Höhlen gefunden. Am Unterlauf des Rio Douro wellen sich Hügel, mal sanft, mal schwindelregend hoch und steil. Alle sind terrassiert: von den Kuppen bis hinunter ans Ufer. Eine Landschaft wie eine gigantische Skulptur aus vertikalen und horizontalen Linien - überirdisch schön. Und die Altstadt Portos mit ihren verwinkelten Gassen, in denen sich Häuser mit feuerroten Schindeldächern eng aneinanderschmiegen, vermittelt das Lebensgefühl vergangener Jahrhunderte. Diese Stätten sind weniger als 200 Kilometer voneinander entfernt und lassen sich auf einer Kajaktour bereisen. Das Schönste daran: Man kann überall anlegen und edlen Wein und leckere Petiscos verkosten, kleine Appetithappen.
    5/8/2022
    26:41
  • Geröstete Seeohren und himmelfressende Krähen in Japan
    Eine Sendung von Peter Kaiser Ama sind jene Frauen in Japan, die täglich ohne Hilfsmittel ins Meer tauchen nach Seeohren, Perlen, Abalones und anderem. Diese Tradition ist 1.500 Jahre alt. Nur Frauen, können das, sagen die Ama. Männer sind zu schwach. Zum Schutz vor Haien tragen die Frauen weiße Kleidung, bemalt mit geheimen Schutzzeichen. Und wenn dann am Abend über dem Holzkohlefeuer die frischen Meeresfrüchte bruzzeln, und die Frauen vom Meer erzählen, wird man leicht eingefangen von dieser Tradition. Kumano-Kodo: ein UNESCO-Weltkulturerbe-Pilgerweg Auch auf dem Kumano-Kodo, einem der zwei UNESCO-Weltkulturerbe-Pilgerwege, verwischt die Zeit. Im Kumano-Wegenetz, das sich zwischen den Zedernwäldern der Kii-Berge in Zentraljapan über 600 Kilometer entlangzieht, kann man die Ahnen raunen und den Krähengott schreien hören. Anders ist es bei den Machiya-Häusern, den alten Holzhäusern der Handwerker und Bürger in Kyoto. Sie verfallen zunehmend, und wenn nicht Projekte, wie das "Machiya-Stay" die Häuser retten würden, wären sie bald verschwunden.
    5/1/2022
    33:00
  • Sagenhafte Orte der Bretagne
    Die Region bietet Spuren fantastischer Helden, tragischer Liebender oder tückischer Moorgeister: Etwa das Grab Merlins, der Zauberwald Brocéliande und den Glaspalast der Fee Viviane. Eine Sendung von Sabine Loeprick Wie heißt es in einem Sprichwort? Die Bretagne habe mehr Sagen, als der Himmel Sterne zähle. Ob an der zerklüfteten Küstenlinie oder in den dichten Wäldern mit moosüberzogenen Felsformationen-tatsächlich scheinen mit fast jedem Ort mal gruselige, dann wieder tief melancholische Legenden oder auch skurrile Geschichten verknüpft. Und die vielfältige Region lässt sich auf den Spuren fantastischer Helden, tragischer Liebender oder tückischer Moorgeister entdecken. Auf den Spuren des Zauberwaldes Brocéliande und des Grabes Merlins Ganz klar darf da ein Besuch im "Zauberwald" Brocéliande nicht fehlen, ein Ort, der eng mit der Artussage verknüpft ist. Hier finden sich das "Grab Merlins" aber auch der See am Schloss von Comper, in dem der Glaspalast der Fee Viviane verborgen sein soll. In den Monts d’Arrée hingegen kann man mit Glück bei einer Nachtwanderung Kobolden begegnen, oder Erzählungen über versteinerte Hochzeitsgesellschaften und verirrten Wanderern im Moor lauschen. An der Küste schließlich liegt in der Bucht von Douarnenez das kleine Inselchen, auf dem sich einst Tristan und Isolde vor dem eifersüchtigen König Marke versteckt haben sollen.
    4/24/2022
    33:38
  • "Haiti"-Classics: Die Hamburger Speicherstadt 1988 und 2022
    1988 duftete es in der Hamburger Speicherstadt noch nach Kaffee, Pfeffer, Ingwer. Wer von dort in die Stadt kam musste Zollschranken passieren. Heute ist das Miniaturwunderland dort die größte Sehenswürdigkeit. Die Hafencity kam dazu. Eine Zeitreise... 988 unternahm Erich Naused für "Zwischen Hamburg und Haiti" einen Spaziergang durch die Speicherstadt in Hamburg. Ihn faszinierte alles dort: die kopfsteingepflasterten Straßen, die vielen Bäume, die fast einhundert Jahre alten Lager-Gebäude - und ganz besonders die Düfte und die Vielfalt der Waren die vor knapp 35 Jahren noch in großer Nähe zur Hamburger Innenstadt gelagert und gehandelt wurden. Wenn NDR Reporter Dietrich Lehmann heute in die Speicherstadt geht, trifft er auf moderne Firmen in alten Gemäuern: Werbeagenturen, Design-Geschäfte, nur hin und wieder noch auf einen Teppichimporteur. Und der Duft von Kaffee zieht höchstens aus Cafés auf die Straßen. Hamburger Speicherstadt - daneben die wachsende Hafencity Die Hamburger Speicherstadt, erbaut ab Ende des 19. Jahrhunderts und noch in den 80er-Jahren zum Teil zollfreies Gebiet, Schranken-bewehrt, mit Ausweispflicht, wurde inzwischen zum UNESCO Weltkulturerbe geadelt und ist ein beliebtes Touristenziel. Gleich daneben wird seit 30 Jahren die Hamburger Hafencity gebaut. Ein großes, modernes Quartier mit vielen Wohnungen, mit Büros und der Elbphilharmonie. Große politische Entwicklungen zeigen hier ihre Wirkung. In "Zwischen Hamburg und Haiti Classics" lädt Juliane Eisenführ diesmal ein zu einer Zeitreise in die Hamburger Geschichte.
    4/18/2022
    31:42

Über NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

Das Reisemagazin mit Reportagen und Berichten über Menschen, Länder und Kulturen. Im Radio auf NDR Info sonntags um 7.30 und 9.30 Uhr.

Sender-Website

Hören Sie NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti, 1LIVE und viele andere Radiosender aus aller Welt mit der radio.de-App

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

Jetzt kostenlos herunterladen und einfach Radio & Podcasts hören.

Google Play StoreApp Store

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti: Zugehörige Sender